Milliardensummen – anschaulich dargestellt

February 19th, 2010 by Björn No comments »

155 Milliarden Euro haben die Deutschen im Jahr 2009 auf die Seite gelegt, fürs Gesundheitssystem wurden 245 Milliarden Euro ausgegeben, für Hartz IV 39 Milliarden, zur Rettung der Hypo Real Estate insgesamt 58 Milliarden und in den USA wurden 212 Milliarden an privaten Spenden gesammelt. Wie soll man sich all diese Geldbeträge noch vorstellen – und wie stellen sie sich im Verhältnis zueinander dar? Bei der ZEIT gibt es eine anschauliche Grafik dazu (hier der Direktlink zur PDF), die von dem bekannten Informationsdesigner David McCandless vom Projekt informationisbeautiful.net erstellt wurde.

Goodies zur Inspiration

February 17th, 2010 by Björn No comments »

Liebeslieder nerven – oder sie sind wirklich klasse. Wie der Song “Valentine” von Kina Grannis. Das Video dazu ist auch sehr sympathisch. Und das Beste ist: den Song gibt es derzeit auf der Webseite von Kina Grannis gratis. Damit fängt der Tag beschwingt an.

.

.

Seit ich das erste Mal in den USA war, fasziniert mich die Architektur von Frank Lloyd Wright. Eines seiner bekanntesten Projekte ist das Haus “Fallingwater” aus dem Jahr 1936. Es fügt sich beeindruckend in die faszinierende Landschaft ein, hebt ihre charakteristischen Eigenschaften geradezu hervor. Und dazu ist das Haus selbst wunderbar. Mit seinen Ebenen, großen Fenstern und Baumaterialien ist es richtungsweisend bis heute. Einen bemerkenswert realisitischen Eindruck davon verschafft dieser tolle Kurzfilm:

Fallingwater from Cristóbal Vila on Vimeo.

.

“Bitte lächeln!” – Validation, ein Kurzfilm

February 16th, 2010 by Björn 2 comments »

“Validation” ist ein wunderbarer Kurzfilm von Kurt Koenne, der zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Er soll ein “Märchen über die Magie kostenlosen Parkens” sein – diese Beschreibung ist allerdings eine kleine poetische Irritation. Genauso irritierend ist die Hauptfigur, gespielt von TJ Thyne, der mit Freundlichkeit und Komplimenten den Alltag im Parkhaus eines Shoppingcenters durcheinanderwirbelt – bis er ein neues Foto für den Führerschein braucht, auf dem Lächeln allerdings nicht erlaubt ist …

Zitat am Abend

February 16th, 2010 by Björn No comments »

please do not be cynical. i hate cynicism. for the record, it’s my least favorite quality, it doesn’t lead anywhere.” (Conan O’Brien)
Hier gefunden.

“Alles ist Scheiße”

February 14th, 2010 by Björn No comments »

Bei Jason Kottke, einem der prominetesten amerikanischen Blogger, habe ich einen Beitrag mit der großartigen Überschrift “Everything sucks and we’re all bitter” gefunden. Dort zitiert er zunächst Mark Morford, einen Kolumnisten bei SFGate, dem Online-Ableger des San Francisco Chronicle, aus dessen Artikel “Why are you so terribly disappointing?“:

Morford beschreibt ironisch, fast schon sarkastisch, wie miserabel alles ist und dass wir genau dies den lieben langen Tag erwarten und runterbeten: Nichts funktioniert; man hat nichts Schickes anzuziehen; der Verkehr ist ein Graus; der Klimawandel immer noch nicht da; soll das wirklich schon alles sein?; Sex ist frustrierend; der Computer lahm; meine Partei hat versagt; und dann dieses bescheuerte Wetter! Alles ist enttäuschend, und wir nutzen jede Gelegenheit, dies rauszuzlassen. Man muss nur in die Blogkommentare, Zeitungsartikel, Leserbriefe schauen, um zu sehen, wie gehässig wir geworden sind. Wir sind in Enttäuschung erstarrt. Sie lässt uns nichts Anderes mehr als Mängel überall sehen, vergiftet unser Herz und zieht uns immer weiter runter. Das hat Morford schön launisch beschrieben (der Artikel erschien auch bei der Huffington Post).

Ein weiterer Link aus Kottkes Blogposting geht in die gleiche Richtung: Der amerikanische Comedian Louis CK nimmt in der Talkshow von Conan O’Brien unsere überzogenen Erwartungen und unsere Dauernörgeleien bezüglich Technik auf die Schippe. “Was? Dein Flug hat unendliche fünf Stunden gedauert? Mann! Früher hättest du für diese Reise 30 Jahre gebraucht.” Es gibt ein Zuviel an negativer Einstellung, und wir sollten in Vielem, über das wir urteilen, sowohl realistischer als auch leichter werden, um uns selbst und unseren Mitmenschen nicht in banalen Alltagsdingen die Hölle heiß zu machen.

Glücklich mit Philosophie – Alain de Botton

February 11th, 2010 by Björn No comments »

Alain de Botton ist der publizistische “Hans Dampf in allen Gassen” unter den Philosophen. In Büchern, Vorträgen und Filmen bringt er umfangreiche und schwierige philosophische Themen allgemeinverständlich auf den Punkt. In Bestsellern wie “Wie Proust Ihr Leben verändern kann” oder “Trost der Philosophie” zeigt er auf leichte und amüsante Weise, wie selbst schwer verständliche Werke verschrobener Philosophen ausgesprochen menschlich und alltagspraktisch verstanden werden können.

.

Aus seiner Fernsehserie “Philosophy: A Guide to Happiness” hier das Video zum Thema “Epikur über das Glück” (auf Englisch).

Alle sechs Teile der Serie findet man bei Interesse auf dieser Seite.