Über mich

Ich beschäftige mich mit der Philosophie des Glücks, Geschichte der Philosophie, Moralphilosophie, Politischer Philosophie und Psychologie.

Ich habe Philosophie, Politik und Publizistik an der Universität Göttingen studiert, und mein Studium an der Universität Bremen in Philosophie, Soziologie und Kulturwissenschaften abgeschlossen. In dieser Zeit habe ich eine Weile als studentische Hilfskraft in einem Institut für Technikfolgenabschätzung gearbeitet, mit Beiträgen in den Bereichen Bioethik und Medizinethik.
Nach dem Studium war ich drei Jahre lang Mitglied einer interdisziplinären Forschungsgruppe der Universität Bremen, die sich mit der Computersimulation von komplexen Dynamiken in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen (Ökonomie, Physik, Biologie, Ethik, Politik) beschäftigte – mein Hauptinteresse galt der Teil-Ganzes-Relation (Mikro-Makro) und der Entstehung von systemischen Eigenschaften, und insbesondere der Frage, ob es sogenannte emergente Eigenschaften gibt. In diese Zeit fiel auch mein Gastaufenthalt am ICS der Universität Groningen.
Auf Fachkongressen oder vor Philosophischen Gesellschaften und Seminaren habe ich einige Vorträge gehalten.

Besonders viel Freude haben mir die Seminare gemacht, die ich gehalten habe. Die Zusammenarbeit mit den Studierenden, die gemeinsame Analyse von Texten und Problemen war eine großartige Erfahrung. Ich habe viel daraus gelernt, das ich in meiner Arbeit bis heute anwende.

Einige meiner philosophischen Veroeffentlichungen sind hier aufgelistet.

Veröffentlichungen:

– “Human dignity: An annotated bibliography“, in: K. Bayertz (ed.), Sanctity of life and human dignity, (Philosophy and medicine series), Dordrecht: Kluwer 1996, 275-291.

“Teil und Ganzes. Das Problem der Mikro-Makro-Relation“, in: U. Krause / M. Stöckler (Hg.), Modellierung und Simulation von Dynamiken mit vielen interagierenden Akteuren, Bremen: Universität Bremen – AG ModuS, 1997, 17-36.

– “Die Autorität der Freiheit: Pluralismus in liberalen Zivilgesellschaften“, zusammen mit Uwe Czaniera, in: Dialektik 1996/3, 151ff.

– “Holismus” (zus. mit Manfred Stöckler), in: Hans-Jörg Sandkühler (Hg.): Europäische Enzyklopädie zur Philosophie, Hamburg: Meiner 1999.

– “Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften“, in: Hans-Jörg Sandkühler (Hg.): Europäische Enzyklopädie zur Philosophie, Hamburg: Meiner 1999.

2 comments

  1. Stefan Gerdts says:

    Hallo,
    Ihre Beiträge zum positiven Denken und zur Meditation decken sich mit meinen eigenen Erfahrungen.
    Zur Zeit versuche ich die Dinge die ich auf meiner Sinnsuche nicht aus meinem Gepäck entfernt habe, zusammen zu fassen. Ihre Seite ist übersichtlich und klar.
    Vielen Dank

  2. Björn says:

    Danke. Ihnen viel Erfolg.